Service Hotline 0800 / 47 47 200 (kostenlos)
Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer Blindpixel Kontakt
MK-Kliniken AG - Pflegeheime, Betreutes Wohnen, Altenpflege

Pressemitteilungen

09.09.2008

Erfolgreich therapiert: Wachkoma-Patient wird aus der PflegeKlinik entlassen


Bad Schönborn, 09.09.2008. Gemeinhin gilt ein Abschied als etwas Trauriges und Endgültiges. Manchmal ist das auch so. Aber es gibt auch Abschiede, die sind fröhlich, voller Spannung, Neugierde, Freude. Freund über die Genesung und damit auf die Zukunft. So erlebte es  Familie Rabe aus Riedstadt. Monate vergingen, bis dieser Abschied in Aussicht war. Zuvor musste sich die Familie in Geduld üben.

Thomas Rabe, ein junger Mann von 30 Jahren, war vom Schicksal schwer getroffen. Nach einer akuten Hirnblutung versagten ihm die motorischen Körperfunktionen den Dienst. Aus einer Reha-Klinik kam er als nicht mehr therapierbar eingestuft am 14. Dezember 2007 in die PflegeKlinik Bad Schönborn. Die eigenen Hoffnungen nach Genesung hatte der junge Familienvater vorerst begraben. Und so kam Thomas Rabe nicht nur mit viel Gepäck, Musikanlage und seinen Liebling- CDs, sondern auch mit der Erfahrungen über Rückschlägen und wenige Hoffnung für die Zukunft.

Die ärztlichen Diagnosen hatten ihm Mut genommen. Aber der gelernte Krankenpfleger konnte auf eine Familie bauen, die ihm Stütze und Motivation war. So wurde ein Teil des Familienlebens in die Einrichtung verlegt. Gemeinsam wurde gearbeitet, therapiert und gelebt. Der Bruder übernahm am Wochenende und begleitete Thomas Rabe beim Training an den Sportgeräten zur Aktivierung der Motorik. Das Pflegeteam, allen voran die Ergotherapeutin Sandy Berger und die Physiotherapeutin Isabella Stakel, standen dem 30-Jährigen stets zur Seite.

Die liebevolle und kompetente Betreuung, die Motivation durch die Mitarbeiter, die einen individuellen Therapieplan erarbeitet hatten, führten schließlich zum Erfolg. Was anfangs niemand mehr geglaubt hatte, trat ein: Thomas Rabe konnte die PflegeKlinik im Frühling verlassen und wieder in die Rehabilitation gehen. Deshalb stand am Ende seines Aufenthaltes ein Abschied der Zuversicht. Familie Rabe hat es durch ihr gemeinsames Engagement und die fachliche Unterstützung des Pflegeteams schafft: Thomas Rabe ist bereit für die Reha. Er ist bereit für eine Rückkehr in das ganz normale Leben.

Auch künftig wollen die Mitarbeiter der PflegeKlinik Bad Schönborn solche Abschiede erleben. Abschiede, die Zukunft bedeuten. Solche erfreulichen Beispiele passieren natürlich nicht täglich, aber sie sind Ansporn für die Mitarbeiter, in ihren Leistungen nicht nachzulassen.


Pressekontakt
Unternehmenskommunikation
MK-Kliniken AG
Sportallee 1
22335 Hamburg

Telefon: 040 - 514 59 - 0
Telefax: 040 - 514 59 - 756
presse@mk-kliniken.com
 
Logo