Service Hotline 0800 / 47 47 200 (kostenlos)
Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer Blindpixel Kontakt
MK-Kliniken AG - Pflegeheime, Betreutes Wohnen, Altenpflege

Pressemitteilungen

11.12.2008

Kalenderprojekt der Marseille-Kliniken AG setzt Bewohner in Szene


Freunde fürs Leben

Hamburg, 11. Dezember 2008. "Freunde fürs Leben" lautet der Titel des Kalenders, den der führende börsennotierte Pflegedienstleister in Deutschland, die Marseille-Kliniken AG, für das Jahr 2009 jetzt herausgegeben hat. In zwölf Fotomotiven hat der Hamburger Fotograf Axel Kirchhof Bewohner aus verschiedenen Pflegeeinrichtungen des Unternehmens in Szene gesetzt. Entstanden sind sensible Momentaufnahmen von Männern und Frauen mit ihrem "Freund fürs Leben" – das können andere Menschen genauso sein wie ein tierischer Weggenosse oder auch ein Hobby.


Oktober:
Gute Nachbarschaft verbindet: Früher wohnten Sie in einer Straße, heute treffen sich alle  regelmäßig im Senioren-Wohnpark Cottbus wieder. Helga Kothe (2. v. l.) und Lisbeth Matussek (r.) leben in der Pflegeeinrichtung. Ihre Freundinnen Maria-Magdalena Burda (l.) und  Jutta Krüger besuchen sie.

Einen guten Freund zu haben oder Erfüllung und Sinn in einer liebgewonnenen Freizeitbeschäftigung zu finden, ist gerade im Alter eine wichtige Voraussetzung für das eigene Lebensglück. Viele Bewohner in den insgesamt 58 stationären Pflegeeinrichtungen der Marseille-Kliniken AG besitzen einen "Freund fürs Leben". Sie haben ihre Hobbys mit in ihr neues Zuhause gebracht oder noch einmal gewagt, etwas Neues auszuprobieren. Sie haben in den Häusern andere Menschen kennen gelernt und Freundschaften geschlossen. So wie Käthe Wolff und Martha Rudat. Die beiden Damen leben im Senioren-Wohnpark Bad Langensalza. Sie lernten sich dort kennen und verbringen viel Zeit miteinander - besonders beim Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel.


Februar:
Käthe Wolff und Martha Rudat aus dem Senioren-Wohnpark Bad Langensalza lieben es, gemeinsam Mensch-ärgere-dich-nicht zu spielen. Sie haben sich in der Pflegeeinrichtung kennengelernt und angefreundet.

Bereits im neunten Jahr realisiert die Marseille-Kliniken AG das Kalenderprojekt, in dessen Mittelpunkt stets verschiedene Bewohner der Einrichtungen des Pflegedienstleisters stehen. "Demenz hat viele Gesichter" und "Ein Traum wird wahr" lauteten zwei Titel aus den vergangenen Jahren. Die Kalender setzen sich auf eine einfühlsame und gleichsam sympathische Weise mit dem Themenkomplex von Alter und Pflege auseinander. Die Detailaufnahmen geben dem Alter ein Gesicht und eine Geschichte. Sie zeigen Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt voller Freude und Lebensmut. 


Mai:
Erika Tradt und Alfred Karcher leben im Senioren-Wohnpark Waldkirch. Aus der ersten Verliebtheit ist eine intensive Beziehung entstanden. Beide verbringen jede freie Minute miteinander.
Fotos: Marseille-Kliniken AG

Der Fotograf Axel Kirchhof, der das Kalenderprojekt der Marseille-Kliniken erstmals betreut, hat sich für die Realisierung der Fotos viel Zeit genommen, die Bewohner in den verschiedenen Einrichtungen besucht und sie bei gemeinsamen Aktivitäten befragt. Bei Fotoproduktionen legt der Sohn des Filmemachers Erwin Kirchhof (1919-1979) besonderen Wert auf den Aufbau einer Beziehung zu seinem Modell. Es gilt den "magischen Moment" abzupassen und im richtigen Moment auf den Auslöser zu drücken, um nicht nur ein harmonisches Bild zu machen, sondern vor allem die Emotionen des Fotografierten einzufangen. Kirchhof lernte sein Handwerk von der Pike auf, studierte "Visuelle Kommunikation" an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg und ist seit 1990 als selbstständiger Fotograf tätig. Zu seinen Auftraggebern zählen Society-Magazine ebenso wie namhafte Unternehmen wie die Deutsche Bank oder der Kosmetikkonzern Estée Lauder.

Die Marseille-Kliniken AG mit Verwaltungssitz in Hamburg betreibt aktuell 58 Pflegeeinrichtungen, acht Reha-Kliniken sowie ein Akutkrankenhaus und ist in zwölf von 16 Bundesländern vertreten. Insgesamt verfügt das Unternehmen in der stationären Pflege über rund 7.700 Plätze. Zudem bietet der Pflegedienstleister rund 900 Appartements im Bereich des Betreuten Wohnens an.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Marseille-Kliniken AG
Meike Hohenbrink
Unternehmenskommunikation
Sportallee 1
22335 Hamburg
Tel.: 040 / 51459-0
Fax: 040 / 51459-756
Mail: presse@marseille-kliniken.com


Pressekontakt
Unternehmenskommunikation
MK-Kliniken AG
Sportallee 1
22335 Hamburg

Telefon: 040 - 514 59 - 0
Telefax: 040 - 514 59 - 756
presse@mk-kliniken.com
 
Logo