Service Hotline 0800 / 47 47 200 (kostenlos)
Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer Blindpixel Kontakt
MK-Kliniken AG - Pflegeheime, Betreutes Wohnen, Altenpflege

Pressemitteilungen

02.02.2009

Grundsteinlegung und Eröffnung des Pflegeberatungsstützpunktes


Bis zu 100 neue Arbeitsplätze entstehen in der neuen AMARITA Bremerhaven

Bremerhaven/Hamburg, 31. Januar 2009. Der Grundstein für die AMARITA Bremerhaven ist gelegt. Während einer Feierstunde am Samstag, 31. Januar 2009, hat Geschäftsführer Dominik Wolff-Peterseim gemeinsam mit Bürgermeister Michael Teiser und Dr. Rüdiger Hauptstein, Vorstand des Generalunternehmens MBN, den symbolischen Akt vollzogen. Viele Gäste aus Politik, Gesellschaft, Medizin und Sozialwesen sind der Einladung der Marseille-Kliniken AG an die Deichstraße 21 gefolgt. Die Pflegeeinrichtung soll voraussichtlich Ende 2009 eröffnen.


Gemeinsam legten Sie den Grundstein für die neue AMARITA Bremerhaven: (v. l. ) MBN-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Streich, Bürgermeister Michael Teiser, AMARITA-Geschäftsführer Dominik Wolff-Peterseim und MBN-Vorstand Dr. Rüdiger Hauptstein. Foto: Marseille-Kliniken AG

Zeitgleich wurde ein Pflegeberatungsstützpunkt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Neubau offiziell eröffnet. Alle interessierten  Bürger erhalten hier umfangreiche Informationen rund um das Thema Pflege sowie den Angeboten der Marseille-Kliniken AG, die unter anderem Einrichtungen für pflegebedürftige Menschen und Appartements für Betreutes Wohnen in Langen anbietet.

Dominik Wolff-Peterseim bedankte sich bei den Vertretern der Stadt für die gute Zusammenarbeit. „Die Menschen werden immer älter. Das ist ein Geschenk der Natur. Zeitgleich nimmt jedoch mit zunehmendem Alter die Anzahl an pflegebedürftigen Menschen zu. Wir sehen uns in der Pflicht, diesen Menschen Hilfe und eine professionelle Versorgung zu bieten.“ Die Marseille-Kliniken habe seit 25 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der Altenpflege und sich dadurch eine hohe Kompetenz angeeignet. Derzeit betreibt das Unternehmen bundesweit 58 Pflegeeinrichtungen. „Wir möchten Teil der Gemeinschaft in Bremerhaven werden“, sagte Wolff-Peterseim weiter. Darum wünsche und erhoffe er sich einen engen Dialog mit den Mitbürgern. „Wir wollen ein offenes Haus sein.“ Die Bauarbeiten für die neue Pflegeeinrichtung an der Geeste laufen derzeit nach Plan. Das fünfgeschossige Haus wird „AMARITA Bremerhaven“ heißen und Platz für 204 pflegebedürftige Bewohner bieten. Die Einrichtung ist auf altersbedingte Erkrankungen spezialisiert. Die Bewohner werden überwiegend in komfortablen Einzelzimmern mit eigenem Bad leben. Die Zimmer sind möbliert und hell. Gerne können Bewohner aber ihre eigenen liebgewonnenen Möbel und Erinnerungsstücke mitbringen. Im Erdgeschoss entsteht ein großes Foyer mit angeschlossenem Speisesaal sowie einem großen Innengarten mit Rundlauf, Grünfläche und Geesteblick. Das Haus bietet außerdem einen Kiosk, einen Friseur, Fußpflege, eine Bibliothek und eine eigene Küche. Es wird frisch und vitaminschonend gekocht. Die Gesamtinvestition des Baus beträgt etwa 15,6 Mio. Euro.

Die Mitarbeiter werden professionell ausgebildet sein. Das Unternehmen legt großen Wert auf ein ausgefeiltes Qualitätsmanagementsystem. Als erster Konzern hat die Marseille-Kliniken AG 2008 einen bundesweiten Qualitätsbericht für all seine Pflegeeinrichtungen veröffentlicht, der Aufschluss über die Qualität der Pflege und Dienstleistungen in den Häusern gibt. Im März wird der zweite Qualitätsbericht veröffentlicht. Die Mitarbeiter werden außerdem vertraglich verpflichtet, sich kontinuierlich weiterzubilden. Das Unternehmen unterstützt sie dabei. Bei Vollbelegung werden bis zu 100 Arbeitsplätze in den Bereichen Pflege, Service und Verwaltung entstehen.

Der neue Pflegeberatungsstützpunkt wird später in die AMARITA integriert. Jürgen Traub steht ab sofort für alle Fragen rund um das Thema Pflege und das Angebot der Marseille-Kliniken AG zur Verfügung. In seinem mobilen Büro berät er montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr sowie nach Terminabsprache. Mittwochnachmittags ist das Büro geschlossen. Gerne besucht Jürgen Traub Interessenten auch persönlich zu Hause. Telefonische Beratung erfolgt unter 0471-9418401.

Die Marseille-Kliniken AG ist Deutschlands führende private Pflegedienstanbieterin. Das Unternehmen betreibt derzeit 58 Pflegeeinrichtungen, acht Reha-Kliniken sowie ein Akutkrankenhaus mit einer Bettenkapazität von rund 9000. Die pflegerische Dienstleistung wird durch Service-Gesellschaften für die Bereiche Verpflegung, Reinigung und Facility Management ergänzt. Die Marseille-Kliniken AG beschäftigt rund 5600 Mitarbeiter.
Die Hauptverwaltung ist in Hamburg ansässig. Der Gesellschaftssitz ist Berlin.


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Marseille-Kliniken AG
Meike Hohenbrink
Unternehmenskommunikation
Sportallee 1
22335 Hamburg
Tel.: 040 / 51459-0
Fax: 040 / 51459-756
Mail: presse@marseille-kliniken.com
Pressekontakt
Unternehmenskommunikation
MK-Kliniken AG
Sportallee 1
22335 Hamburg

Telefon: 040 - 514 59 - 0
Telefax: 040 - 514 59 - 756
presse@mk-kliniken.com
 
Logo