Service Hotline 0800 / 47 47 200 (kostenlos)
Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer Blindpixel Kontakt
MK-Kliniken AG - Pflegeheime, Betreutes Wohnen, Altenpflege

Pressemitteilungen

02.04.2009

Ausgezeichnetes Qualitätsmanagement:


Deutschlands erste Verbundzertifizierung eines bundesweit tätigen privaten Pflegeheimbetreibers sichert hohe Pflegequalität bei der Marseille-Kliniken AG

Hamburg, 2. April 2009. Als erster, bundesweit tätiger privater Pflegeheimbetreiber hat die Marseille-Kliniken AG (MKAG) eine Verbundzertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 erfolgreich durchgeführt. Darin enthalten sind alle 60 Pflegeeinrichtungen, die Servicegesellschaften für Catering und Gebäudereinigung sowie die Hauptverwaltung des Unternehmens. „Die Betreuung der Bewohner unserer Pflegeeinrichtungen braucht umfassende Qualitätsstandards. Daher haben wir die gesamte Organisation durch ein unabhängiges Institut prüfen lassen“, fasst Axel Hölzer, Vorstandsvorsitzender der MKAG, zusammen. „So können wir sicher stellen, dass die Bedürfnisse unserer Bewohner im Mittelpunkt stehen und die Pflege bei uns von hoher Qualität ist.“

Das belegt auch der zweite Qualitätsbericht des Konzerns, der in Kürze veröffentlicht wird. Die Kennzahlen des Berichts stellten für die Zertifizierungsstelle wichtiges Datenmaterial zur eingehenden Prüfung und operativen Umsetzung des Qualitätsmanagements je Einrichtung zur Verfügung. Nachdem die MKAG im vergangenen Jahr den bundesweit ersten Konzern-Qualitätsbericht eines in Deutschland tätigen Unternehmens der Pflegebranche veröffentlicht hat, führt die zweite Auflage die gesammelten Daten nicht nur weiter, sondern ergänzt sie durch zusätzliche Bereiche, mit denen die Versorgungsqualität in den Pflegeeinrichtungen noch detaillierter beurteilt werden kann. Dazu gehören insbesondere die Offenlegung von auftretenden Pflegerisiken und deren Häufigkeit in den einzelnen Häusern. Die im Konzern-Qualitätsbericht erfassten Bausteinen enthalten kontinuierliche interne Qualitätsprüfungen aller Häuser des Unternehmens oder das Erstellen von Pflegerisikoreports. Auch regelmäßige Angehörigenbefragungen oder die Vergabe eines konzerneigenen eqs.-Qualitätssiegels an Pflegeeinrichtungen werden entsprechend dokumentiert.

Ebenso wie die Darlegung der Versorgungsqualität durch den jährlichen Bericht trägt auch die Verbundzertifizierung zum konsequenten Qualitätsmanagement der MKAG bei. Ziel ist die stetige Überprüfung und Verbesserung der Qualität und Effizienz einzelner Organisationseinheiten und aller Dienstleistungsprozesse. Mit Hilfe des Systems lassen sich Fehler, die beispielsweise in der Pflege entstehen, schnell erkennen und beheben sowie Arbeitsabläufe und Strukturen im täglichen Pflegealltag optimieren. Auch für das Pflegepersonal schafft das Qualitätsmanagement Transparenz, liefert umfangreiche Informationen zu Arbeitsschritten und Vorgehensweisen und sichert somit die Zufriedenheit der Bewohner. Wichtige Bestandteile sind außerdem die ständige weiterführende Qualifizierung der Mitarbeiter sowie die Förderung ihrer sozialen Kompetenz im Umgang mit Bewohnern und Angehörigen.

Für die tägliche Umsetzung der Vorgaben des Qualitätsmanagements sowie die Lenkung und Koordination aller qualitätsfördernden und qualitätserhaltenden Maßnahmen hat die MKAG einen zentral verantwortlichen Geschäftsbereich geschaffen: Unter dem gemeinsamen Dach des Zentralbereichs für Geschäfts- und Qualitätsentwicklung, dem Direktorat Business Development, arbeiten etwa 30 Mitarbeiter. Sie sind für die Implementierung, Umsetzung und Prüfung aller Vorgaben und Arbeitsschritte innerhalb des Gesamtunternehmens verantwortlich. Insgesamt investiert die MKAG hierfür jährlich rund 3,5 Millionen Euro.

Prüfung und Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems erfolgten durch ein Team der BSI Management Systems Deutschland. Insgesamt dauerten die Prüfungen in den einzelnen Geschäftsbereichen über einen Monat, die Vorbereitungsphase im Unternehmen erstreckte sich über ein Jahr. Als Spezialist für die Zertifizierung von Managementsystemen zählt BSI Management Systems mit über 60.000 zertifizierten Standorten und Kunden in mehr als 100 Ländern zu den führenden Anbietern.

Die bei der MKAG vorgenommene Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 ist weltweit anerkannt und behält für drei Jahre ihre Gültigkeit. Nach Ablauf dieser Frist muss das Unternehmen erneut zertifiziert werden. Neben seinen 60 stationären Pflegeeinrichtungen betreibt Deutschlands führender börsennotierter Pflegedienstanbieter acht Reha-Kliniken sowie ein Akutkrankenhaus. Bei einer Gesamtbettenkapazität von rund 9.100 Betten werden bundesweit ca. 5.400 Mitarbeiter beschäftigt. „Nur wer seine Abläufe und Prozesse genau definiert und aufeinander abstimmt, kann auch eine optimale Qualität der Arbeit erzielen“, bringt Achim Timm, Leiter des Direktorats Business Development und Projektleiter der Zertifizierung, die Intention der umfangreichen Prüfung auf den Punkt. „Der hohe Stand unseres Qualitätsmanagements sowie unsere engagierten Mitarbeiter sind die Voraussetzung dafür, dass der Pflegestandard bei der MKAG sicher und hoch ist und bleibt.“

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

AD HOC PR
Dr. Ute Buchheim
Friedrich-Ebert-Str. 65
33330 Gütersloh
Tel.: 0 52 41/90 39-35
Fax: 0 52 41/90 39-39
Mail: buchheim@adhocpr.de
Pressekontakt
Unternehmenskommunikation
MK-Kliniken AG
Sportallee 1
22335 Hamburg

Telefon: 040 - 514 59 - 0
Telefax: 040 - 514 59 - 756
presse@mk-kliniken.com
 
Logo