Service Hotline 0800 / 47 47 200 (kostenlos)
Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer Blindpixel Kontakt
MK-Kliniken AG - Pflegeheime, Betreutes Wohnen, Altenpflege

Pressemitteilungen

16.07.2004

Marseille-Kliniken AG eröffnet Hamburgs größtes privates Pflegeheim


Die Marseille-Kliniken AG (MKAG), einer der größten börsennotierten Betreiber von hochwertigen Altenpflegeheimen (47 Einrichtungen) und Rehabilitationskliniken (11 Häuser), wird in der Angerstraße in Hamburg-Hohenfelde ihre größte AMARITA-Seniorenpflegeeinrichtung eröffnen. Baubeginn (Abrissarbeiten) war vor wenigen Wochen, Fertigstellung wird Ende 2005 sein.
Mit 336 Betten (davon 298 in Einzelzimmern, der Rest in Doppelzimmern) wird es eine der größten Einrichtungen dieser Art in Hamburg sein, die größte mit einem privaten Träger. In Hamburg hat die MKAG (Jahresumsatz 200 Mio Euro) seit neun Jahren bereits ihre Hauptverwaltung.
Das rechteckige Gebäude wird bis zu fünf Geschosse aufweisen und genau neben dem Marienkrankenhaus (zwischen der S-Bahn-Station Landwehr, S1, und der U-Bahn-Station Lübecker Straße, U2) liegen, was eine besonders intensive medizinische Betreuung der Bewohner garantiert.
Das AMARITA-Wohnkonzept wurde von der MKAG speziell für die Betreuung alter Menschen entwickelt. Dabei bietet zunächst eine gläserne Eingangshalle freie Sicht auf den parkartigen Innenhof, in dem ein Teich angelegt ist. Der Innenhof ermöglicht es besonders Demenz-Kranken, sich auch ohne permanente Aufsicht in einem geschützten attraktiven Außenbereich gefahrlos aufzuhalten. Zudem sind die Terrassen dort windgeschützt.
Die einzelnen Zimmer sind zwischen 21 und 40 Quadratmeter groß und verfügen teilweise über Terrassen. Im Haus wird es eine eigene Großküche, Friseure und Pediküredienste geben. In der Angebotsliste stehen Spezialkonzepte zur Altenpflege aller Art (bis hin zur kultursensiblen Pflege von Aussiedlern anderen Glaubens). Damit unterscheidet sich das AMARITA-Haus von einer vergleichbaren Einrichtung von pflegen&wohnen im benachbarten Uhlenhorst, und das bei günstigeren Preisen.
AMARITA Hamburg-Mitte wird das Flaggschiff im Unternehmen werden. Dabei verfolgt die MKAG die vor Jahren eingeschlagene neue Expansionsstrategie konsequent weiter, wonach das Unternehmen die Planung und Bauvorbereitung übernimmt, den Bau selbst aber von einer Grundstücksverwaltungsgesellschaft (ANG) ausführen lässt und anschließend langfristig anmietet. Dies hat gleich mehrere Vorteile: Der MKAG entstehen keine Baurisiken mehr, sie muss kein Kapital zur Eigenfinanzierung aufbringen und hat letztlich auch weniger Schulden in der Bilanz. Die Miete entspricht zudem den Finanzierungskosten, und die MKAG kann sich auf ihre Kernkompetenz konzentrieren – das Betreiben von Pflegeheimen.
Das Haus wird rund 120 Arbeitsplätze schaffen.
Die MKAG leistet mit AMARITA Hamburg-Mitte nach den Worten ihres Vorstandsvorsitzenden Axel Hölzer einen wichtigen Beitrag, die Versorgungslücke bei der Altenpflege in Hamburg zu schließen. Derzeit fehlen rund 1500 Plätze in der Hansestadt.
Pressekontakt
Unternehmenskommunikation
MK-Kliniken AG
Sportallee 1
22335 Hamburg

Telefon: 040 - 514 59 - 0
Telefax: 040 - 514 59 - 756
presse@mk-kliniken.com
 
Logo