Service Hotline 0800 / 47 47 200 (kostenlos)
Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer Blindpixel Kontakt
MK-Kliniken AG - Pflegeheime, Betreutes Wohnen, Altenpflege

Pressemitteilungen

17.12.2003

Förderpreis der Marseille-Kliniken AG für herausragende wissenschaftliche und konzeptionelle Arbeiten aus dem Bereich der Altenpflege


Die Marseille-Kliniken AG betreibt derzeit deutschlandweit u.a. 47 Einrichtungen der stationären Altenpflege bzw. –hilfe. Ein wesentliches strategisches Ziel des Unternehmens ist es, den Ausbau pflegewissenschaftlicher Kompetenz und Know-how zu fördern, um Innovationen der Pflege verstärkt in die Unternehmensentwicklung einzubeziehen. Die Schwerpunkte liegen dabei v.a. auf aktuellen Entwicklungen im Bereich der Altenpflege, Gerontologie und Geriatrie und deren Konsequenzen für eine zukunftsweisende Unterstützung alter hilfeabhängiger Menschen.

Der Förderpreis prämiert wissenschaftliche Arbeiten und Projekte zu neuen Entwicklungen im Bereich der Altenpflege, Gerontologie und Geriatrie (u.a. zur Bedarfsentwicklung stationärer Pflegeplätze, zur Auswirkung architektonischer Gestaltungsmerkmale auf alte Menschen, zur Entwicklung zukunftsweisender Pflege- und Betreuungskonzepte, zur Qualitätssicherung bzw. zum Qualitätsmanagement in der Pflege oder zur Evaluation vorhandener Einrichtungskonzeptionen). Kriterien der Begutachtung der eingereichten Arbeiten sind insbesondere Innovation, Evidenzbasiertheit und Praxisrelevanz.

Mehr denn je ist heute eine wissenschaftliche Fundierung der Altenpflege zu fordern; diese ist vielerorts noch wenig ausdifferenziert und Umsetzungen wissenschaftlicher Befunde in die Praxis sind noch die Ausnahme. In den kommenden Jahren wird sich hier eine „kritische Masse“ von guten wissenschaftlichen und zugleich praxistauglichen Arbeiten oder Projekten an vielen Universitäten und Fachhochschulen aufbauen und zunehmend verankern müssen. Durch die Förderung herausragender Arbeiten möchte die Marseille- Kliniken AG in den kommenden Jahren hierzu einen Beitrag leisten. Der Preis wird 2004 zum zweiten mal verliehen.

Die Inhalte von eingereichten Arbeiten müssen sich auf Bereiche der Pflegewissenschaften mit Schwerpunkt Altenpflege beziehen. Eingereicht werden können Arbeiten, die 2001 und später abgeschlossen wurden, z.B. in Form von Buchpublikationen, Zeitschriftenpublikationen, Habilitationsschriften, Dissertationen, Projektberichten (eine Arbeit pro Bewerbung). Die Arbeiten dürfen nicht an anderer Stelle zur Preisbewerbung eingereicht sein oder bereits einen Preis erlangt haben. Es können sich sowohl Einzelpersonen als auch Forschungsgruppen bewerben.

Abgabetermin für die Einreichung ist der 30. März 2004. Der Preis ist mit € 7.500.- dotiert und wird auf einer pflegewissenschaftlichen Tagung 2004 öffentlich verliehen. Gutachter sind Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates der Marseille-Klinken AG. Interessenten reichen die Arbeit -in fünffacher Ausfertigung- sowie eine Kurzvita und - falls vorhanden - eine Liste weiterer Veröffentlichungen an folgende Adresse ein:

Wissenschaftlicher Beirat der Marseille-Kliniken AG
Stichwort "Förderpreis Pflege"
c/o Dr. R. Nübling
eqs.-Institut
Karlstr. 49a
76133 Karlsruhe

Tel.: 0721/932780
Fax: 0721/93278-20
e-mail: nuebling@eqs-institut.de
Web: www.eqs-institut.de
Pressekontakt
Unternehmenskommunikation
MK-Kliniken AG
Sportallee 1
22335 Hamburg

Telefon: 040 - 514 59 - 0
Telefax: 040 - 514 59 - 756
presse@mk-kliniken.com
 
Logo