Service Hotline 0800 / 47 47 200 (kostenlos)
Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer Blindpixel Kontakt
MK-Kliniken AG - Pflegeheime, Betreutes Wohnen, Altenpflege

Pressemitteilungen

25.01.2002

Senioren-Wohnpark Tangerhütte Heimbewohner wollen Sozialministerin nicht empfangen


Im Senioren-Wohnpark Tangerhütte kam es am 23.01.2002 zu einem Zimmerbrand, bei dem eine 88jährige Frau auf tragische Weise ums Leben kam. Feuerwehr und Kriminalpolizei beschreiben die durch das Personal eingeleiteten Maßnahmen und die Brandschutzeinrichtungen als vorbildlich.

Am 25.01.2002 wollte die Sozialministerin des Landes Sachsen-Anhalt, Gerlinde Kuppe, die von dem Unfall betroffene Einrichtung besuchen.

Der ausschließlich aus Bewohnern des Senioren-Wohnpark Tangerhütte bestehende Heimbeirat zeigte sich über den geplanten Besuch der Ministerin so empört, daß er die Einrichtungsleitung aufforderte, die Politikerin nicht zu empfangen und der Ministerin folgende Erklärung zu übermitteln:

„Frau Kuppe, Sie sind hier eine unerwünschte Person! Sie haben sich in den letzten acht Jahren nicht um die Bewohner in den Senioren-Wohnparks gekümmert. Sie und Ihr Ministerium haben die alten Menschen im Stich gelassen und arbeiten mit allen Tricks, um die Alten und Behinderten um ihre Rechte zu bringen. Darüber sind die Betroffenen sehr empört und verbittert. Ihr heutiger Besuch im Vorfelde des Wahlkampfes stellt eine rein populistische Maßnahme dar, auf die der Heimbeirat gerne verzichtet.
Deshalb sind Sie, Frau Ministerin Kuppe, eine unerwünschte Person.“

Bei eventuellen Rückfragen:
Marseille-Kliniken AG
Thomas Dobernigg
Sportallee 1
22335 Hamburg
Tel.: 040/51459-0
Fax: 040/51459-756
Pressekontakt
Unternehmenskommunikation
MK-Kliniken AG
Sportallee 1
22335 Hamburg

Telefon: 040 - 514 59 - 0
Telefax: 040 - 514 59 - 756
presse@mk-kliniken.com
 
Logo