Service Hotline 0800 / 47 47 200 (kostenlos)
Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer Blindpixel Kontakt
MK-Kliniken AG - Pflegeheime, Betreutes Wohnen, Altenpflege

Pressemitteilungen

28.11.2011

Lichtblick in der Trauer: Spezial-Projekt hilft seit drei Jahren


Berlin, 28. November 2011 – Wie schafft es ein Hinterbliebener, mit dem Tod eines geliebten Menschen umzugehen? Was tun, wenn er in einem Trauma gefangen scheint? Lösungen bietet eine besondere Patenschaft an: Der Senioren-Wohnpark Lichtenberg arbeitet in diesen Fragen mit dem Berliner Verein ANUAS zusammen. Diese "Hilfsorganisation für Angehörige von Mord-, Tötungs-, Suizid- und Vermisstenfällen" unter dem Vorsitz von Marion Waade feierte sein dreijähriges Bestehen in der Pflegeeinrichtung an der Möllendorffstraße. ANUAS-Chefin Waade und Einrichtungsleiter Matthias Mielenz hatten zum Festakt eingeladen.

"Wir haben ein gemeinsames Anliegen", so Mielenz zum Kooperationsprojekt. "Wir wollen Bewohnern dabei helfen, Trauer zu bewältigen." Zu diesem Zweck stellt ANUAS den Senioren der Pflegeeinrichtung Auszubildende als Praktikanten sowie Materialien zur Verfügung. Auch Einzelbetreuungen gehören zu diesem Spezial-Angebot. Das Team von Leiter Mielenz wiederum unterstützt den Verein bei der Therapeuten-Ausbildung.

Zur Jubiläumsfeier durfte sich ein weiteres Sozialprojekt auf Hilfsmittel freuen: "Wolfskinder". Zur symbolischen Übergabe war Günther Töpfer erschienen, der zudem Weihnachtsgeschichten vorlas. Der Vizevorsitzende des CDU-Kreisverbandes Lichtenberg war im August für sein Engagement zu Gunsten von "Wolfskinder" mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

Information:

www.senioren-wohnpark.com/lichtenberg/
www.anuas.de
Pressekontakt
Unternehmenskommunikation
MK-Kliniken AG
Sportallee 1
22335 Hamburg

Telefon: 040 - 514 59 - 0
Telefax: 040 - 514 59 - 756
presse@mk-kliniken.com
 
Logo