Service Hotline 0800 / 47 47 200 (kostenlos)
Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer Blindpixel Kontakt
MK-Kliniken AG - Pflegeheime, Betreutes Wohnen, Altenpflege

Pressemitteilungen

15.12.2006

Marseille-Kliniken haben deutschlandweit erste Pflegeeinrichtung für türkische Senioren eröffnet


Rund 180 Gäste haben Freitagabend, 15. Dezember, im festlichen Rahmen in Berlin-Kreuzberg die erste Pflegeeinrichtung Deutschlands eingeweiht, in der ausschließlich türkischstämmige Senioren gepflegt werden. Die Marseille-Kliniken AG, führender börsennotierter Pflegeheimbetreiber Deutschlands, und die Türkische Gemeinde zu Berlin (TGB) haben dieses Pilotprojekt gemeinsam verwirklicht. Während einer Feierstunde, an der Prominenz aus Politik, Wirtschaft sowie Vertreter von Verbänden und Pflegeeinrichtungen teilgenommen haben, wurde der Startschuss für „Türk Huzur Evi“, das übersetzt so viel wie „Haus zum Wohlfühlen“ heißt, gegeben.


Gemeinsam eröffneten sie offiziell die Pflegeeinrichtung „Türk Huzur Evi" in Berlin-Kreuzberg für türkische Bewohner: (von links) Friedbert Pflüger, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Celal Altun, Generalsekretär der Türkischen Gemeinde zu Berlin (TGB), MKAG-Aufsichtsratsvorsitzender Ulrich Marseille und seine Frau Estella-Maria Marseille, Ahmet Nazif Alpman, Generalkonsul der Türkei, Taciddin Yatkin, Präsident der TGB, Axel Hölzer, Vorstandsvorsitzender der MKAG, und Mustafa Sülemanoglu, Vizepräsident der TGB.


Der Generalkonsul der Türkei, Ahmet Nazif Alpman, lobte die Einrichtung als „symbolischen Wert für die Integration“ und nannte die Eröffnung von Türk Huzur Evi „ein Zeichen für das Nachholen der Versäumnisse der letzten Jahrzehnte“. Dr. Petra Leuschner, Staatssekretärin im Berliner Sozialministerium, wünschte den zukünftigen Bewohnern eine „schöne und lebenswerte Zeit“ in einem Haus, das ihre Kultur und Religion berücksichtige. Sie blicke gespannt in die Zukunft und wünschte sich, dass sich weitere Einrichtung in Deutschland ein Beispiel an diesem Pilotprojekt nähmen.


Celal Altun, Generalsekretär der Türkischen Gemeinde, betonte in seiner Ansprache, dass mit der neuen Pflegeeinrichtung für alte, türkische Menschen ein Stück Heimat geschaffen werde. „Es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Haus zum Wohlfühlen.“
Der Psychologe und Integrationsforscher Prof. Dr. Rainer Dollase referierte zum Thema „Integration - Aktuelle Forschungsergebnisse“. Sein Fazit lautete: „Wir wissen mehr über Fremdenfeindlichkeit als über Integration.“ Darum begrüßt Prof. Dollase die Eröffnung von Türk Huzur Evi. Nach seiner Auffassung hemmt diese spezielle Einrichtung, die auf die kulturspezifischen Bedürfnisse von Muslimen ausgerichtet ist, nicht die Integration, sondern fördert sie. „Sie hat Symbolwert für den Neuzustand der Integration, den wir erreicht haben.
Im Anschluss an die offizielle Eröffnung tauschten sich die zahlreichen Gäste in geselliger Runde am Buffet aus und ergriffen die Chance, sich selbst ein Bild von dem Haus zu machen, in dem ab sofort 155 Bewohner ein neues Zuhause finden können.


Meike Hohenbrink

 


Pressekontakt
Unternehmenskommunikation
MK-Kliniken AG
Sportallee 1
22335 Hamburg

Telefon: 040 - 514 59 - 0
Telefax: 040 - 514 59 - 756
presse@mk-kliniken.com
 
Logo