Service Hotline 0800 / 47 47 200 (kostenlos)
Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer Blindpixel Kontakt
MK-Kliniken AG - Pflegeheime, Betreutes Wohnen, Altenpflege

Pressemitteilungen

07.09.2007

Großer Andrang zur Eröffnung der Josephinen Wohnanlage - 131 Appartements für Betreutes Wohnen eröffnet



Viele interessierte Besucher machten sich am Tag der offenen Tür selbst ein Bild von der neuen Josephinen-Wohnanlage.

POTSDAM. Neugierig drängten sich die Gäste durch das neu eröffnete Haus. Die neue Josephinen Wohnanlage in Potsdam hat am 2. September eröffnet und zu einem Tag der offenen Tür geladen. Das Interesse war groß, rund 500 Interessierte informierten sich in der Burgstraße 6a über das neue Angebot des Betreuten Wohnens für Senioren.


So könnte das neue Zuhause aussehen. Zur Eröffnung konnten sich die Besucher Musterzimmer ansehen.

1- bis 1,5-Zimmer-Wohnungen warten auf neue Mieter, die rund um die Uhr Dienstleistungsangebote wahrnehmen können – wenn sie es wünschen oder auch benötigen. So ist die Rezeption der Wohnanlage 24 Stunden – rund um die Uhr -besetzt, jede Wohnung mit Notrufeinrichtungen versehen, Seniorenbetreuer im Hause, die für ein abwechslungsreiches Freizeitmanagement zuständig sind, ein kompetenter Partnerpflegedienst rund um die Uhr mit examinierten Pflegekräften vor Ort und vieles mehr. Der Vorteil: Ältere und hilfebedürftige Menschen können sich jederzeit sicher fühlen und müssen sogar im Pflegefall nicht aus der gewohnten Umgebung fortziehen. Jeder kann in seiner lieb gewordenen Umgebung mit den eigenen Möbeln, dem treuen Haustier und der ganz privaten Atmosphäre bleiben. Ob nun Pflegestufe 1 oder 3, all das ist kein Problem. Autonomie bis ins hohe Alter ist der Grundsatz, der verfolgt wird. Jeder Mieter entscheidet selbst, inwieweit er zusätzliche Dienste in Anspruch nehmen will: Mittagstisch in gemeinsamer Runde und stilvollem Ambiente, Wohnungsreinigung, Wäsche-Service – 1000 kleine Dinge des Alltags, die manchem schwer fallen. Alle Angebote sind gesondert buchbar und ganz individuell zu vereinbaren. Ein Leben in der eigenen Wohnung mit den Annehmlichkeiten eines guten Hotels, so könnte man die neuen Möglichkeiten in Potsdam umschreiben.

 


Einen wunderschönen Ausblick hat man aus den Zimmern der Wohnanlage.

Zwei möblierte Musterappartements konnten sich die Besucher am Tag der offenen Tür ansehen und so einen kleinen Einblick erhalten, wie die Wohnungen aussehen könnten. Die Gestaltung ist schließlich jedem selbst überlassen und jeder kann und soll seine eigenen Möbel mitbringen. Schnell entschlossene Senioren gab es auch und die ersten neun neuen Mieter der Josephinen Wohnanlage beziehen schon im Oktober ihr neues Zuhause.

 

Regionalleiter der Marseille-Kliniken AG, Torsten Schneppe, freut sich über den großen Zuspruch: „Bislang engagierte sich die Marseille-Kliniken AG hauptsächlich im Bereich der stationären Alten- und Seniorenpflege und ist in diesem Bereich ein erfolgreicher und führender Dienstleister. Die Wünsche der Senioren auch im Alter autonom zu leben und ihren Alltag aktiv zu gestalten begleitet uns daher seit geraumer Zeit, so dass es in Zukunft auch den neuen Bereich des Betreuten Wohnens im Unternehmensver-bund geben wird. Die Wünsche der Senioren von heute sind mit denen vor ca. 10 Jahren nicht mehr vergleichbar. Darauf stellen wir uns ein und erweitern unser Angebot. Nachdem es in diesem Bereich in Halle (Saale) schon gute Erfolge zu verzeichnen gibt war es für uns konsequent auch in weitere Bundesländer zu gehen und dieses Angebot zu machen. Potsdam ist dabei eine Stadt in der wir noch nicht vertreten waren und damit für ein solches Projekt bestens geeignet.“

Für alle, die jetzt neugierig geworden sind, gibt es weitere Informationen zur Wohnanlage und deren Serviceangeboten unter: Tel. 0800 - 47 47 202 (gebührenfrei), mo-so 8-20 Uhr.

 


Pressekontakt
Unternehmenskommunikation
MK-Kliniken AG
Sportallee 1
22335 Hamburg

Telefon: 040 - 514 59 - 0
Telefax: 040 - 514 59 - 756
presse@mk-kliniken.com
 
Logo