Service Hotline 0800 / 47 47 200 (kostenlos)
Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer Blindpixel Kontakt
MK-Kliniken AG - Pflegeheime, Betreutes Wohnen, Altenpflege

Pressemitteilungen

17.09.2015

Ulrich Marseille: „RTL reagiert kleinkariert und beleidigt!“


Der Sender bleibt angekündigte Beweise schuldig und macht stattdessen viel Lärm um nichts.

Hamburg, 17.09.2015 - In der Sache „RTL Television GmbH und RTL interactive GmbH ./. Marseille-Kliniken AG“ mahnt RTL nun die Marseille-Kliniken AG und ihren Aufsichtsratsvorsitzenden Ulrich Marseille mit zwei fast identischen Anwaltsschreiben ab und verlangt Unterlassungserklärungen. Ulrich Marseille hatte zuvor in einer Pressemitteilung aus seiner Meinung zu der online nicht mehr abrufbaren RTL-Großküchen-Reportage keinen Hehl gemacht und grobe Verstöße gegen die journalistische Sorgfaltspflicht angeprangert.

mehr mehr
28.08.2015

Wäscherei PROMINT in Neuruppin schließt zum 30. September 2015 große Teile seiner Produktion


Standort existierte seit 1972 - Baugenehmigung ließ über
4 Jahre auf sich warten - Nachbarn prozessieren


Neuruppin, 28.08.2015 - Den insgesamt 73 Mitarbeitern der PROMINT Wäscherei GmbH - Tochter-Gesellschaft der Marseille-Kliniken AG in Hamburg - wurde heute, anlässlich einer kurzfristig anberaumten Betriebsversammlung, eröffnet, dass der Standort Neuruppin zum Ende nächsten Monats aufgegeben wird. Die Wäscherei plante seit 5 Jahren eine Gebäudeerweiterung um 1.200 m² da das Wäscheaufkommen in den insgesamt 63 Einrichtungen des Marseille-Kliniken Konzerns jährlich deutlich gestiegen war und die Wäscherei an der Gerhart-Hauptmann-Straße „aus allen Nähten platzte“.

mehr mehr
28.08.2015

Marseille-Kliniken AG mahnen RTL wegen „Team Wallraff“-Sendung erneut ab


Nicht verwertbare Testergebnisse und falsche Eindrücke –
Hamburger Unternehmen wehrt sich gegen manipulative Berichterstattung


Hamburg, 28.08.2015 - Der Sender RTL hat wegen seiner „Team Wallraff“-Sendung über Großküchen eine weitere Abmahnung durch die Marseille-Kliniken AG erhalten. Die Abmahnung bezieht sich zum einen auf dilettantisch angefertigte und damit nicht verwertbare „Keimproben“, die eine Reporterin unfachmännisch in der Küche einer zum Marseille-Konzern gehörenden Küche entnommen hatte. Zum anderen bezieht sich die Abmahnung auf einen anderen Teil der Sendung, in der Günter Wallraff und seine Reporterin bei einem Großhändler auftauchen, der Unternehmen preisreduzierte Lebensmittel verkauft, die kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen. In voller Absicht brachte Wallraff die Marseille-Kliniken AG durch eine suggestive Frage mit diesem Händler in Verbindung.

mehr mehr
28.08.2015

Wallraffs Kampagne gegen Marseille geht weiter


Neue Sendung nach juristischem Gegenschlag geplant? - Journalistin verschickt umfangreichen Fragenkatalog zu Arbeitsbedingungen und Ernährung der Bewohner

Hamburg, 28.08.2015 - Die Kampagne von RTL und „Team Wallraff“ gegen unseren Konzern geht weiter. Offenbar ist seitens des Kölner Privatsenders eine weitere Sendung geplant, in der einige Einrichtungen der Marseille-Kliniken AG im Fokus stehen sollen. Darauf deutet jedenfalls ein umfangreicher Fragenkatalog einer Journalistin hin, der uns am 20. August 2015 ins Haus geflattert ist. Die Fragen drehen sich um die Arbeitsbedingungen in der AMARITA Oldenburg und um die Ernährungssituation unserer Bewohnerinnen und Bewohner in Nordrhein-Westfalen. Die Fragen deuten auch darauf hin, dass die RTL-Journalisten von unserem Geschäft nicht viel verstehen und ihre Informationen eher schwachbrüstig sind.

mehr mehr
31.07.2015

Schlag gegen „Team Wallraff“
Gericht untersagt falsche Behauptungen


Hamburg, 31.07.2015 - Schwerer Schlag für „Team Wallraff“: RTL hat den Bericht über die Großküchen vom Netz genommen – aus „juristischen Gründen“, wie es anfangs auf der Seite hieß. Wer die „Team Wallraff“-Sendung auf den Internetseiten von RTL nachträglich ansehen möchte und den entsprechenden Link anklickt, der wird derzeit enttäuscht. Statt eines Videostreams poppt dem Zuschauer jetzt unvermittelt das Impressum der RTL-Internetseite entgegen. Was ist geschehen?

mehr mehr
30.06.2015

Scharfer Gegenwind für Team Wallraff


Oldenburg, 30.06.2015 - Nicht jeder, der es mit „Team Wallraff“ zu tun bekommt, wirft sich vor den Investigations-Cowboys des Kölner Privatsenders in den Staub. Schon gar nicht dann, wenn die Recherche-Methoden und die TV-Präsentation der heimlichen Ton- und Bildaufnahmen von Wallraff durchaus in Zweifel gezogen werden können. Wir, die Marseille-Kliniken AG, haben uns schon in der Vergangenheit gegen die Methoden dieses Privatsenders gewehrt. Nun bekommen der Kölner Verkleidungskünstler und seine Jünger auch noch heftigen Gegenwind von einem anderen Unternehmen, das von „Team Wallraff“ vorgeführt wurde.

mehr mehr
30.04.2015

Dem Spiegel-Verlag zu geflattert: Eine teure Zeitungsente


Hamburg, 30.04.2015 - Ein Spiegel-Redakteur wollte von den Marseille-Kliniken AG wissen, wie Thomas Middelhoff seine Kaution zusammenkratzt. Dazu schickte er uns einen Katalog komplexer Fragen. Wir schickten ihm einen Kostenvorschlag für die Beantwortung. Der Redakteur empörte sich, lehnte ab und schrieb eine peinliche Zeitungsente.

mehr mehr
Pressekontakt
Unternehmenskommunikation
MK-Kliniken AG
Sportallee 1
22335 Hamburg

Telefon: 040 - 514 59 - 0
Telefax: 040 - 514 59 - 756
presse@mk-kliniken.com
 
Logo